Izabela und ihre Tätigkeit als 2. Vorsitzende von Ahoj Nachbarn

Filmansage beim Polnischen Filmfestival Cinepol 2015 im Monopol Kino München

Filmansage beim Polnischen Filmfestival Cinepol 2015 im Monopol Kino München




Zu Ahoj-Nachbarn bin ich durch das gute Internet gekommen: ich habe nach einer Möglichkeit gesucht (gegoogelt), Kultur, insbesondere osteuropäische, zu zelebrieren und zu verbreiten. Am meisten hat mich der filmische Aspekt vom Verein gereizt. Ein Jahr zuvor war ich als Zuschauer beim polnischen Filmfestival Cinepol, habe da den ersten Einblick in den Verein „erhascht“ und dachte mir sofort, dass ich dabei sein will! Weiterlesen

„Koucure, stavej – Kater erscheine!“

Die Journalistin und Autorin Beate Franck hat ihre Liebe zu Tschechien zum BDSC_0104eruf gemacht. Egal ob sie Busfahrten in die abgelegendsten Winkel des deutsch-tschechischen Grenzgebietes organisiert, Bücher und Artikel über Böhmen verfasst oder als „Schutzengel“ das Pilsener Kulturleben „bewacht“. Im Interview erzählt sie von ihrer Arbeit im deutsch-tschechischen Kulturaustausch zwischen Vorurteilen und Völkerverständigung, verschwundenen Orten und virtuellen Katern.

Weiterlesen

Deine Chance: Polnisch für Anfänger mit Iwona!

CZEŚĆ von Iwona!

CZEŚĆ von Iwona!


Der perfekte Polnischunterricht FÜR DICH

Ich arbeite als freiberufliche Polnischlehrerin, und gebe zudem privaten Unterricht bzw. auch an der Sprachschule. Polnisch gehört nicht zu den populärsten Sprachen in Europa. Obwohl Polen das Nachbarland von Deutschland ist, wird Polnisch nicht in den Grundschulen als Fremdsprache unterrichtet wie Deutsch in den polnischen Schulen. Jedoch kann man seit einigen Jahren langsam beobachten, dass Polnisch immer mehr Interesse weckt. Obwohl es eine schwierige, slawische Sprache ist, entscheiden sich immer mehr Deutsche aus verschiedensten Gründen Polnisch zu lernen.

Weiterlesen

Auf der evozierenden Mission: Die Lesereihe „Gut gepolt!“ in München

Gut gepolt Agnieszka Kowaluk

Auf dem Bild: Agnieszka Kowaluk (links) bei der „Gut gepolt!“-Lesung von „Das Alphabet der polnischen Wunder“ mit Bartek Chaciński und der Herausgeberin Stefanie Peter.

 

Die Veranstalterin von „Gut gepolt!“ – Agnieszka Kowaluk

Ich sage, ich sei „eine Polin in München“, weil es ein bisschen wie „Ein Amerikaner in Paris“ klingt und ich liebe diesen Film! Von Beruf bin ich Literaturübersetzerin (zum Beispiel Elfriede Jelinek oder Tschick von Wolfgang Herrndorf), Autorin (das Buch Du bist so deutsch erschien letztes Jahr, die Kolumne „Mein Deutschland“ erschien ein paar Jahre in der SZ), neuerdings auch Deutschlehrerein.
Ich habe eine ziemlich internationale Familie, es ist schön zu beobachten, wie wir alle miteinander

Weiterlesen